Geschichte des Mount Panorama Circuit

Entstehung und Entwicklung des Rennkurses

Der Mount Panorama Circuit in Bathurst, Australien, hat eine faszinierende Geschichte, die bis in die 1930er Jahre zurückreicht. Ursprünglich als Straßenkurs konzipiert, wurde die Strecke auf den öffentlichen Straßen rund um den Mount Panorama errichtet. Das Gelände bot ideale Bedingungen für ein anspruchsvolles Rennen mit vielen Kurven, Steigungen und Gefällen.

Im Jahr 1938 fand das erste Rennen auf dem Mount Panorama Circuit statt, damals noch unter dem Namen „Bathurst 100“. Die Strecke wurde im Laufe der Jahre weiterentwickelt und ausgebaut, wobei sie jedoch stets ihren anspruchsvollen und einzigartigen Charakter behielt. Die Kombination aus schnellen Geraden, engen Kurven und Höhenunterschieden macht den Mount Panorama Circuit zu einer der anspruchsvollsten Rennstrecken der Welt.

Der Rennkurs wurde im Laufe der Jahre zu einer festen Größe im australischen Motorsport und hat sich als Austragungsort für bedeutende Rennen etabliert. Die Faszination und Herausforderung des Mount Panorama Circuit ziehen Fahrer und Motorsportfans aus der ganzen Welt an und machen die Strecke zu einem legendären Ort in der Motorsportgeschichte.

Bedeutung des Mount Panorama Circuit für den Motorsport in Australien

Der Mount Panorama Circuit hat eine herausragende Bedeutung für den Motorsport in Australien. Als eine der anspruchsvollsten Rennstrecken der Welt zieht sie nicht nur Fahrer und Teams aus dem In- und Ausland an, sondern begeistert auch Motorsportfans aus der ganzen Welt. Die legendäre Strecke hat im Laufe der Jahre zahlreiche unvergessliche Rennen gesehen und ist eng mit der Geschichte des australischen Motorsports verbunden.

Durch die spektakuläre Streckenführung und die anspruchsvollen Kurven bietet der Mount Panorama Circuit den Fahrern ein einzigartiges und herausforderndes Renn-Erlebnis. Die Kombination aus schnellen Geraden, engen Passagen und Höhenunterschieden macht den Kurs zu einer echten Prüfung für Mensch und Maschine. Diese einzigartigen Eigenschaften haben dazu beigetragen, dass der Mount Panorama Circuit zu einer Ikone des australischen Motorsports wurde.

Darüber hinaus hat der Mount Panorama Circuit auch wirtschaftliche und touristische Auswirkungen auf die Region Bathurst und die umliegenden Gemeinden. Das jährlich stattfindende Bathurst 1000 Rennen lockt Tausende von Besuchern an und sorgt für eine Belebung der lokalen Wirtschaft. Die Strecke ist somit nicht nur ein Ort des sportlichen Wettkampfs, sondern auch ein wichtiger Motor für die Entwicklung der Region.

Das Bathurst 1000 Rennen

Ursprünge und Tradition des Bathurst 1000

Das Bathurst 1000, auch bekannt als „The Great Race“, ist eines der bedeutendsten Langstreckenrennen im australischen Motorsportkalender. Ursprünglich fand das Rennen im Jahr 1960 unter dem Namen „Armstrong 500“ statt und wurde auf der Phillip Island Grand Prix Circuit abgehalten, bevor es 1963 auf den Mount Panorama Circuit in Bathurst verlegt wurde. Seitdem hat sich das Bathurst 1000 zu einem der prestigeträchtigsten Rennen in Australien entwickelt und zieht jedes Jahr Tausende von Motorsportfans an.

Die Tradition des Bathurst 1000 ist eng mit der Geschichte des Mount Panorama Circuit verbunden, der mit seinen anspruchsvollen Kurven und Steigungen den Fahrern alles abverlangt. Das Rennen erstreckt sich über 1000 Kilometer und fordert sowohl die Fahrer als auch ihre Fahrzeuge auf höchstem Niveau. Durch die einzigartige Kombination aus Geschwindigkeit, Ausdauer und taktischem Geschick gilt das Bathurst 1000 als ultimativer Test für Fahrer und Teams.

Die Faszination des Bathurst 1000 liegt nicht nur in der spektakulären Streckenführung, sondern auch in der Atmosphäre, die von den begeisterten Zuschauern geschaffen wird. Das Rennen hat eine treue Fangemeinde, die jedes Jahr nach Bathurst strömt, um hautnah dabei zu sein und die Spannung und Action live mitzuerleben.

Insgesamt steht das Bathurst 1000 für die Leidenschaft und Hingabe zum Motorsport, für Teamwork und den unermüdlichen Einsatz der Fahrer, die sich den Herausforderungen des Mount Panorama Circuit stellen. Mit seiner reichen Tradition und seinem einzigartigen Charakter ist das Bathurst 1000 ein unverzichtbarer Bestandteil des australischen Motorsports und begeistert Fans auf der ganzen Welt.

Streckenführung und Besonderheiten des Rennens

Die Streckenführung des Bathurst 1000 Rennens auf dem Mount Panorama Circuit in Australien ist einzigartig und anspruchsvoll. Mit einer Länge von 6,213 Kilometern und insgesamt 23 Kurven bietet die Strecke den Fahrern eine Vielzahl von Herausforderungen.

Besonders bekannt ist die „Mount Panorama Straight“, eine lange Gerade, die es den Fahrzeugen ermöglicht, hohe Geschwindigkeiten zu erreichen. Diese wird gefolgt von der „Hell Corner“, der ersten Kurve des Kurses, die aufgrund ihres steilen Anstiegs und der Enge für Spannung sorgt.

Ein weiteres markantes Merkmal ist der Abschnitt „The Esses“, eine schnelle Abfolge von Kurven, die Präzision und Geschicklichkeit erfordern. Die berühmteste Kurve des Bathurst 1000 ist jedoch die „The Dipper“, eine steile Abfahrt mit starkem Gefälle, die den Fahrern alles abverlangt.

Die Besonderheiten des Rennens liegen nicht nur in der Streckenführung, sondern auch in den wechselnden Wetterbedingungen. Regen, Nebel oder Sonnenschein können das Rennen jederzeit beeinflussen und erfordern von den Teams taktische Anpassungen und strategische Entscheidungen.

Insgesamt ist das Bathurst 1000 Rennen auf dem Mount Panorama Circuit eine Herausforderung für Fahrer und Teams gleichermaßen, und die einzigartige Streckenführung sowie die besonderen Bedingungen machen es zu einem der aufregendsten und prestigeträchtigsten Motorsportevents in Australien.

Teilnehmer und Fahrzeuge

Beliebte Automarken und Modelle bei Bathurst 1000

Das Bathurst 1000 Rennen, das auf dem Mount Panorama Circuit in Australien ausgetragen wird, ist bekannt für die Vielfalt an Automarken und Modellen, die an diesem prestigeträchtigen Event teilnehmen. Zu den beliebtesten Marken, die regelmäßig am Bathurst 1000 teilnehmen, gehören Holden, Ford, Nissan, BMW und Mercedes-Benz. Diese Marken haben im Laufe der Jahre eine starke Präsenz in diesem Rennen gezeigt und eine große Fangemeinde um sich geschart.

Besonders die Rivalität zwischen Holden und Ford hat eine lange Tradition beim Bathurst 1000. Diese beiden australischen Automobilhersteller haben sich packende Duelle geliefert und die Zuschauer mit spannenden Rennszenen begeistert. Die Fanbasis für beide Marken ist enorm, und ihre Fahrzeuge sind legendär auf der Rennstrecke.

Neben Holden und Ford haben auch andere Automobilhersteller mit ihren Modellen Erfolge beim Bathurst 1000 verzeichnet. Nissan, BMW und Mercedes-Benz sind nur einige Beispiele für Marken, die mit ihren leistungsstarken Fahrzeugen für Spannung und Action gesorgt haben. Die Vielfalt an Automarken und Modellen macht das Bathurst 1000 zu einem der abwechslungsreichsten und aufregendsten Rennen im Motorsportkalender.

Erfolgreiche Fahrer und Teams

Das Bathurst 1000-Rennen hat im Laufe der Jahre einige der talentiertesten und erfolgreichsten Fahrer sowie renommierte Teams angezogen. Zu den Legenden des Rennens gehört Peter Brock, der mit neun Siegen als „King of the Mountain“ gilt. Seine Dominanz auf der Strecke sowie sein Charisma machten ihn zu einer Ikone des australischen Motorsports. Craig Lowndes ist ein weiterer prominenter Name, der mit sieben Siegen zu den erfolgreichsten Fahrern des Bathurst 1000 zählt.

Teams wie Triple Eight Race Engineering und Holden Racing Team haben sich als Dauerbrenner auf der Strecke etabliert und mehrere Siege errungen. Ihre technische Expertise und strategische Herangehensweise haben sie zu Schlüsselspielern bei diesem anspruchsvollen Langstreckenrennen gemacht. Die Rivalität zwischen Holden und Ford, die beide mit starken Fahrerbesetzungen antreten, hat das Bathurst 1000-Rennen zu einem fesselnden Wettbewerb für Fahrer, Teams und Fans gleichermaßen gemacht.

Herausforderungen des Rennens

Charakteristische Eigenschaften der Strecke

Der Mount Panorama Circuit in Bathurst, Australien, ist berühmt für sein anspruchsvolles Streckendesign und seine einzigartigen Herausforderungen für Fahrer und Teams. Die charakteristischen Eigenschaften der Strecke machen das Bathurst 1000 zu einem der aufregendsten und zugleich schwierigsten Rennen im internationalen Motorsportkalender.

Die Strecke erstreckt sich über eine Länge von 6,213 Kilometern und umfasst insgesamt 23 Kurven, darunter berühmte Abschnitte wie „The Cutting“, „Reid Park“ und „Conrod Straight“. Besonders herausfordernd ist der berühmte „Mount Panorama“ Abschnitt, der einen Höhenunterschied von rund 174 Metern überwindet und den Fahrern alles abverlangt.

Die enge und kurvenreiche Streckenführung erfordert höchste Konzentration und Präzision von den Fahrern, da Fehler hier schnell zu schwerwiegenden Konsequenzen führen können. Zudem stellt der Mix aus schnellen Geraden und technisch anspruchsvollen Passagen hohe Anforderungen an das Setup der Fahrzeuge und die Strategie der Teams.

Die Wetterbedingungen am Mount Panorama Circuit sind ebenfalls unberechenbar und können das Rennen zusätzlich erschweren. Von strahlendem Sonnenschein bis hin zu plötzlichen Regenschauern ist alles möglich, was taktische Überlegungen und Anpassungen während des Rennens erforderlich macht.

Insgesamt sind die charakteristischen Eigenschaften der Strecke am Mount Panorama Circuit eine echte Bewährungsprobe für Fahrer und Teams beim Bathurst 1000 und tragen maßgeblich zur Faszination und Spannung dieses legendären Rennens bei.

Wetterbedingungen und taktische Überlegungen

Die Wetterbedingungen beim Bathurst 1000 Rennen stellen eine der größten Herausforderungen für Fahrer und Teams dar. Aufgrund der Lage des Mount Panorama Circuit in den Blue Mountains können die Bedingungen während des Rennens extrem wechselhaft sein. Regenschauer, Nebel und Temperaturschwankungen sind keine Seltenheit und erfordern eine hohe Anpassungsfähigkeit der Teilnehmer.

Die taktischen Überlegungen der Teams spielen daher eine entscheidende Rolle, um auf diese variablen Wetterbedingungen zu reagieren. Die Wahl der Reifen, das Timing von Boxenstopps und Strategien zur Kraftstoffnutzung müssen sorgfältig geplant werden, um unter den jeweiligen Bedingungen die bestmögliche Leistung zu erzielen. Fahrer und Teams müssen flexibel sein und in der Lage sein, sich schnell an veränderte Wetterverhältnisse anzupassen, um im Rennen erfolgreich zu sein.

Fans und Atmosphäre

Begeisterung der Zuschauer für das Bathurst 1000

Die Begeisterung der Zuschauer für das Bathurst 1000 ist etwas Einzigartiges und trägt maßgeblich zum besonderen Flair dieses Rennens bei. Jedes Jahr strömen Motorsportfans aus ganz Australien und der Welt nach Bathurst, um Teil dieses spektakulären Events zu sein. Die atemberaubende Kulisse des Mount Panorama Circuit in Kombination mit der packenden Action auf der Rennstrecke schaffen eine faszinierende Atmosphäre, die Fans aller Altersgruppen und Hintergründe anspricht.

Die Zuschauer stehen entlang der Strecke, auf den Hügeln und in den Tribünen, um die Rennwagen mit ihren Lieblingsfahrern vorbeirasen zu sehen. Die Energie und Leidenschaft, die von den Fans ausgeht, sind ansteckend und tragen dazu bei, dass das Bathurst 1000 zu einem unvergesslichen Erlebnis wird. Viele Fans haben ihre eigenen Traditionen und Rituale, die sie jedes Jahr bei diesem Rennen pflegen, was zusätzlich zur besonderen Atmosphäre beiträgt.

Zudem bietet das Bathurst 1000 den Zuschauern nicht nur spannende Rennaction, sondern auch ein vielfältiges Rahmenprogramm. Von Autogrammstunden mit den Fahrern über Merchandise-Stände bis hin zu Live-Konzerten gibt es für die Fans zahlreiche Möglichkeiten, sich rund um das Rennen zu engagieren und einzubringen. Diese Aktivitäten tragen dazu bei, dass das Bathurst 1000 zu einem echten Fest für Motorsportbegeisterte wird.

Die Begeisterung der Zuschauer ist ein wesentlicher Bestandteil des Bathurst 1000 und spiegelt die tiefe Verbundenheit der Fans mit diesem historischen Rennen wider. Es ist diese einzigartige Atmosphäre, die Jahr für Jahr Tausende von Menschen dazu bringt, nach Bathurst zu kommen und Teil eines der aufregendsten Motorsportevents der Welt zu sein.

Veranstaltungen und Aktivitäten rund um das Rennen

Während des Bathurst 1000 Wochenendes finden rund um das Rennen zahlreiche Veranstaltungen und Aktivitäten statt, die Fans aus aller Welt anlocken. Neben dem eigentlichen Rennen gibt es Autogrammstunden mit Fahrern, Fan-Paraden, Konzerte, Ausstellungen klassischer Fahrzeuge und vieles mehr. Die Fans haben die Möglichkeit, hautnah mit der Motorsportwelt in Kontakt zu treten und die Atmosphäre des Events in vollen Zügen zu genießen.

Besonders beliebt sind auch die Campingmöglichkeiten entlang der Strecke, die es den Fans ermöglichen, das gesamte Rennwochenende in einer einzigartigen Gemeinschaftsatmosphäre zu verbringen. Hier teilen sie ihre Leidenschaft für den Motorsport, knüpfen neue Kontakte und feiern gemeinsam die Faszination des Bathurst 1000.

Zusätzlich zu den offiziellen Veranstaltungen gibt es auch zahlreiche Fan-Initiativen und Treffen, bei denen Gleichgesinnte zusammenkommen, um ihre Begeisterung für den Motorsport zu teilen. Die Fans spielen somit eine entscheidende Rolle in der Schaffung der einzigartigen Atmosphäre, die das Bathurst 1000 zu einem unvergesslichen Erlebnis für alle Beteiligten macht.

Bedeutung des Bathurst 1000 für den Motorsport

Einfluss auf den australischen Motorsport

Das Bathurst 1000 hat einen enormen Einfluss auf den australischen Motorsport. Es gilt als eines der prestigeträchtigsten und traditionsreichsten Rennen im Land und zieht Motorsportbegeisterte aus der ganzen Welt an. Durch die jahrzehntelange Geschichte des Events hat sich das Bathurst 1000 zu einem wichtigen Bestandteil der australischen Motorsportkultur entwickelt. Es dient nicht nur als Plattform für aufstrebende Fahrer und Teams, sondern auch als Schauplatz für die Präsentation neuer Technologien und Innovationen im Motorsport.

Das Bathurst 1000 trägt maßgeblich zur Popularität des Motorsports in Australien bei und hat dazu beigetragen, eine leidenschaftliche Fanbasis zu etablieren. Die intensive Rivalität zwischen den teilnehmenden Fahrern und Teams sowie die einzigartige Streckenführung des Mount Panorama Circuit sorgen für spannende und unvergessliche Rennmomente, die die Zuschauer in ihren Bann ziehen.

Darüber hinaus hat das Bathurst 1000 auch wirtschaftliche Auswirkungen auf die Motorsportindustrie in Australien. Das Event generiert Einnahmen für die Region Bathurst und unterstützt lokale Unternehmen durch die Steigerung des Tourismus während des Rennwochenendes. Dies trägt zur Stärkung der Wirtschaft und zur Förderung des Motorsports im Land bei.

Insgesamt ist das Bathurst 1000 nicht nur ein herausragendes Motorsportereignis, sondern auch ein wichtiger Motor für die Entwicklung und Förderung des Motorsports in Australien. Es trägt zur nationalen Identität bei und festigt die Position Australiens als bedeutender Akteur im internationalen Motorsportgeschehen.

Internationale Anerkennung und Relevanz

Kostenloses Stock Foto zu automobil, autorennen, geschwindigkeit
Graustufenbild Auf Mann, Der Vollgesichtshelm Trägt

Das Bathurst 1000 Rennen genießt international eine hohe Anerkennung und Relevanz im Motorsport. Durch seine lange Tradition, die anspruchsvolle Strecke und die einzigartige Atmosphäre hat es sich als eines der bedeutendsten Rennen weltweit etabliert. Rennteams und Fahrer aus verschiedenen Ländern nehmen an diesem Event teil, was zur Internationalisierung des Wettbewerbs beiträgt. Die Medienpräsenz des Bathurst 1000 ist ebenfalls beachtlich, wodurch das Rennen eine globale Reichweite erlangt hat. Dies trägt dazu bei, dass das Event nicht nur in Australien, sondern auch in anderen Teilen der Welt eine große Fangemeinde hat. Die internationale Anerkennung und Relevanz des Bathurst 1000 haben dazu beigetragen, dass es zu einem festen Bestandteil des Motorsportkalenders geworden ist und weiterhin Motorsportbegeisterte aus aller Welt anzieht.

Zukunftsperspektiven des Bathurst 1000

Technologische Entwicklungen und deren Einfluss auf das Rennen

Die Zukunftsperspektiven des Bathurst 1000 werden maßgeblich von den technologischen Entwicklungen beeinflusst, die sowohl im Motorsport generell als auch in der Automobilbranche stattfinden. Ein wesentlicher Aspekt ist die fortschreitende Elektrifizierung von Fahrzeugen, die auch vor dem Rennsport nicht haltmacht. Es ist anzunehmen, dass in Zukunft vermehrt Hybrid- oder sogar vollelektrische Fahrzeuge am Bathurst 1000 teilnehmen werden. Diese Entwicklung bringt nicht nur eine Veränderung des Klangs und der Leistung der Fahrzeuge mit sich, sondern stellt auch neue Anforderungen an die Streckeninfrastruktur und das Rennteam.

Des Weiteren werden digitale Innovationen wie Telemetrie und Datenanalyse eine immer größere Rolle spielen. Die Möglichkeit, Echtzeitdaten über Fahrzeugleistung und -verhalten zu erhalten, eröffnet Teams neue Wege zur Optimierung von Strategien und Fahrzeugabstimmungen während des Rennens. Auch die Integration von Virtual Reality und anderen Technologien zur Steigerung des Zuschauererlebnisses könnte in Zukunft eine größere Bedeutung beim Bathurst 1000 erlangen.

Ein weiterer wichtiger Aspekt sind die Umweltauswirkungen des Motorsports. Es ist zu erwarten, dass in den kommenden Jahren verstärkt auf nachhaltige Maßnahmen gesetzt wird, um den ökologischen Fußabdruck des Rennens zu reduzieren. Dies könnte beispielsweise die Verwendung alternativer Kraftstoffe, Maßnahmen zur Abfallvermeidung und -recycling sowie Umweltschutzprogramme für die umliegende Natur beinhalten.

Insgesamt ist es entscheidend, dass das Bathurst 1000 mit den technologischen Entwicklungen Schritt hält, um weiterhin ein anspruchsvolles und attraktives Rennen sowohl für Teilnehmer als auch für Fans zu bleiben. Durch die Integration innovativer Technologien und nachhaltiger Praktiken kann das Bathurst 1000 seine Position als eines der bedeutendsten Motorsportevents in Australien und weltweit festigen.

Erhaltung des historischen Charakters des Events

Die Erhaltung des historischen Charakters des Bathurst 1000 ist für viele Fans und Beteiligte von großer Bedeutung. Der einzigartige Charme und die Tradition, die mit dem Rennen verbunden sind, sollten auch in Zukunft bewahrt werden. Dies umfasst sowohl die Streckenführung auf dem Mount Panorama Circuit als auch die Auswahl der teilnehmenden Fahrzeuge.

Trotz technologischer Entwicklungen und Fortschritte im Motorsport sollte darauf geachtet werden, dass das Bathurst 1000 seinen nostalgischen Wert behält. Die Kombination aus modernen Renntechnologien und dem historischen Ambiente des Rennens macht die Veranstaltung einzigartig und zieht Fans aus aller Welt an.

Es ist wichtig, dass bei zukünftigen Veränderungen und Anpassungen des Events der Fokus auf der Bewahrung der historischen Wurzeln liegt. Dies kann beispielsweise durch die Einbindung von historischen Fahrzeugen oder speziellen Rennkategorien geschehen, um die Vielfalt und die Geschichte des Bathurst 1000 zu unterstreichen.

Die Erhaltung des historischen Charakters des Bathurst 1000 ist entscheidend, um die einzigartige Atmosphäre und den besonderen Reiz des Rennens auch für kommende Generationen zu bewahren. Nur so kann die lange Tradition und Bedeutung dieses Motorsportevents langfristig gesichert werden.

Fazit

Rückblick auf die Bedeutung des Mount Panorama Circuit und des Bathurst 1000 für den klassischen Motorsport

Der Mount Panorama Circuit und das Bathurst 1000 haben im Verlauf der Geschichte einen bedeutenden Beitrag zur Entwicklung und Popularität des klassischen Motorsports geleistet. Durch die einzigartige Streckenführung und die traditionsreiche Geschichte des Rennens haben sie sich als feste Größen im Motorsport etabliert. Die anspruchsvolle Strecke des Mount Panorama Circuits und die besonderen Herausforderungen des Bathurst 1000 haben Fahrer und Teams immer wieder vor spannende Aufgaben gestellt, was zu unvergesslichen Rennmomenten geführt hat.

Das Bathurst 1000 hat nicht nur in Australien, sondern auch international Anerkennung gefunden und zieht Motorsportfans aus aller Welt an. Die Begeisterung der Zuschauer für das Rennen und die einzigartige Atmosphäre am Mount Panorama Circuit machen das Bathurst 1000 zu einem unverzichtbaren Highlight im Motorsportkalender. Darüber hinaus hat das Rennen einen bedeutenden Einfluss auf den australischen Motorsport und trägt maßgeblich zur Förderung und Weiterentwicklung der Rennszene bei.

Mit Blick in die Zukunft ist es wichtig, den historischen Charakter des Bathurst 1000 zu bewahren und gleichzeitig auf technologische Entwicklungen im Motorsport einzugehen. Die Veranstalter stehen vor der Herausforderung, das traditionsreiche Event weiterzuentwickeln und für kommende Generationen von Motorsportfans attraktiv zu gestalten, ohne dabei den einzigartigen Charme des Bathurst 1000 zu verlieren.

Insgesamt bleibt festzuhalten, dass der Mount Panorama Circuit und das Bathurst 1000 eine bedeutende Rolle im klassischen Motorsport einnehmen und auch in Zukunft eine wichtige Rolle für Fahrer, Teams und Fans weltweit spielen werden.

Kostenloses Stock Foto zu asphalt, auto, auto veranstaltung

Ausblick auf kommende Veranstaltungen und Entwicklungen

Der Mount Panorama Circuit und das Bathurst 1000 Rennen haben eine lange und bedeutende Geschichte im klassischen Motorsport. Der Ausblick auf kommende Veranstaltungen und Entwicklungen zeigt, dass diese Tradition auch in Zukunft fortgesetzt wird. Die Organisatoren des Bathurst 1000 sind bestrebt, das Rennen weiterhin attraktiv zu gestalten und sowohl für Fahrer als auch für Fans ein unvergessliches Erlebnis zu bieten. Neue Regelungen, technologische Entwicklungen und spannende Rennen werden erwartet, um die Faszination und den Wettbewerb des Bathurst 1000 weiter zu steigern. Es bleibt abzuwarten, wie sich das Rennen in den kommenden Jahren entwickeln wird, aber eins ist sicher: Der Mount Panorama Circuit wird auch in Zukunft eine zentrale Rolle im Motorsport mit klassischen Automobilen spielen.